Firmware Probleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1. BAT64 6.089
      2. 1x Micro 12 und 1x Micro 8 FW 6.08
      3. Es gehr um den Arcus EMS. Im Keller funktionierte alles laut Servomonitor und war auch mit Flieger gebunden..die Flügel waren aber auf Grund der Grösse nicht angesteckt. Modellwechsel auf Blade1.5 DS dort habe ich den Empfänger Smart 8 auf 6.08 upgedated. Alles ausgeschaltet nach einen Funktionstest. Arcus im Garten zusammen gesteckt, Modellwechsel durchgeführt, Modell eingeschaltet, sämtliche funtionen vom zweiten Empfänger haben nicht mehr getan. Laut Servomonitor auch nicht. Aber unter Funktionen ging alles...Hardwarereset probiert-kein Erfolg, neu Binden ging auch nicht. Modellwechsel durchgeführt...erst auf den Blade und dann wieder auf dem Arcus...siehe da es ging wieder.
      4. 12 Funktionen
      5. 15 Servos
      6. ist ein Preflight oder Checkliste angelegt / nein
      7. Sequenzer angelegt? /nein
      8. Modellbild hinterlegt und wenn ja wie groß /ja 112kb- 594x398
      9. Sämtliche Servos vom 2. Empfänger gingen im Flieger und im Servomontor war vom zweiten Empfänger kein ausschlag zu sehen
      10. Modelwechsel / Beim Modellladen habe ich noch einen Schalter am Sender betätigt!
      11. Modell erstellt in Version? 6.06 nicht 100% sicher..könnte eventuell aber auch 6.08 gewesen sein. Sorry..das Modell habe ich 2. März angefangen zu programieren.
      12. ist eine sd Karte gesteckt oder ein USB / nein
      13. ist ein Bluetooth Modul verbaut / ja

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rolf Schweigert () aus folgendem Grund: Habe ja Bluetooth...

    • Hat einer mal von euch beim Einschalten des Senders einmal oder mehrmals am Geber gerührt oder geschaltet...mir wurde immer gesagt, warte bis der Sender richtig hoch gefahren ist...dann passiert nix nono ...aber wenn ich doch mal was mache...dann kommt so was dabei raus...ist mir bei einen anderen Segler auch am Hang passiert...nach ein paar Versuche und einen Modellwechsel war der Fehler wieder weg. Damals war nur das Seitenruderservo nicht aktiv..

      Ich werde das morgen vor der Arbeit mal versuche den "Fehler" auf das neue zu provozieren... minigun
    • Heute am Hang:

      1. Sender und FW
      BAT60 mit 6.089

      2. RX und FW
      Smart 8 mit 6.08

      3. Start Prozedur vor dem Fehler (also Modellwechsel oder Sender start)
      TX eingeschaltet ohne Modellwechsel, 2 Stunden geflogen ohne Probleme (Hangflug)

      4. wieviel Funktionen
      5 Funktionen

      5. wieviel Servos sind angesteuert (auch Motorregler sind damit gemeint)
      7

      6. ist ein Preflight oder Checkliste angelegt
      Nein

      7. Sequenzer angelegt?
      Nein

      8. Modellbild hinterlegt und wenn ja wie groß
      Ja WEA default picture

      9. Was trat genau für ein Fehler auf
      Kein Fehler nono

      10. Und wie wurde er beseitigt?!

      11. Modell erstellt in Version?
      6.06

      12. ist eine sd Karte gesteckt oder ein USB
      Nein

      13. ist ein Bluetooth Modul verbaut
      Nein


      Ich darf sagen, ich bin einer der Glücklichen, welcher ausser dem Prellen der Trimmung (1 Vorkommniss) noch nie irgend ein Problem hatte.
      Ich betreibe den BAT60 seit gut einem Jahr und habe ca. 100 Flugstunden mit 5 verschiedenen Modellen (alles F3F ubd F3B Schalentiere).
      Ich werde den Sender mit Sicherheit weiter betreiben.

      Gruss, Adrian

      Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer.
    • Weiter gehts...Heute durfte mein PAF190 mit nen ZG26 nach einen neuen Empfänger updaten 6.08 in die Luft


      1. SENDER und FW
      BAT64 6.089
      2. RX und FW
      Micro 8, 6.08
      3. Start Prozedur vor dem Fehler (also Modellwechsel oder Sender start)
      Kein Modellwechsel
      4. wieviel Funktionen
      8
      5. wieviel Servos sind angesteuert (auch Motorregler sind damit gemeint)
      7
      6. ist ein Preflight oder Checkliste angelegt
      nein
      7. Sequenzer angelegt?
      nein
      8. Modellbild hinterlegt und wenn ja wie groß
      Ja 300x300 ca 80kb
      9. Was trat genau für ein Fehler auf
      kein Fehler

      10. Und wie wurde er beseitigt?!

      11. Modell erstellt in Version?
      6.03
      12. ist eine sd Karte gesteckt oder ein USB Stick
      nein
      13. ist ein Bluetooth Modul verbaut
      ja
    • Hallo,
      ich will jetzt auch mal etwas einbringen:
      Gestern traumhaftes Wetter Flugzeit Modell 1: 54 Min.

      Modell 1

      1. SENDER und FW BAT64 6.089
      2. RX und FW Smart 8, 6.08
      3. Start Prozedur vor dem Fehler Modellwechsel nach Senderstart
      4. wieviel Funktionen 5 + GPS-Modul

      5. wieviel Servos sind angesteuert (auch Motorregler sind damit gemeint) 6
      6. ist ein Preflight oder Checkliste angelegt nein
      7. Sequenzer angelegt? nein
      8. Modellbild hinterlegt und wenn ja wie groß Ja 420x500 ca. 95kb
      9. Was trat genau für ein Fehler auf
      ein Querruder lief falsch herum, keine Änderung möglich, auch nicht durch Löschen und neu programmieren der Quer-Funktion
      10. Und wie wurde er beseitigt?! Modell gelöscht und neu programmiert
      11. Modell erstellt in Version? fehlerhaftes Modell - 6.06, neues unter 6.089
      12. ist eine sd Karte gesteckt oder ein USB nein
      13. ist ein Bluetooth Modul verbaut nein

      Modell 2

      1. SENDER und FW BAT64 6.089
      2. RX und FW Smart 8, 6.08
      3. Start Prozedur vor dem Fehler Modellwechsel von Modell 1 auf dem Flugplatz
      4. wieviel Funktionen 5 + GPS-Pro-Modul

      5. wieviel Servos sind angesteuert (auch Motorregler sind damit gemeint) 5
      6. ist ein Preflight oder Checkliste angelegt nein
      7. Sequenzer angelegt? nein
      8. Modellbild hinterlegt und wenn ja wie groß Ja 420x500 ca. 95kb
      9. Was trat genau für ein Fehler auf wenige Sekunden nach dem Start Umkehr der Höhenruder-Funktion -> Bruchlandung nach 2 Loopings über dem Sicherheitszaun auf einem Feld (Wind quer zur Bahn)
      10. Und wie wurde er beseitigt?! noch nicht, Funktion läuft weiterhin falsch, auch nach Senderneustart und Modellwechsel, neu programmierung nach Reparatur

      11. Modell erstellt in Version? 6.03, bisher keine Probleme, letzter Flug am Tag vorher
      12. ist eine sd Karte gesteckt oder ein USB nein
      13. ist ein Bluetooth Modul verbaut nein

      Es waren beides nur Schauwaffeln :D

      Gruß von der Ostseeküste
      Wolfgang

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Wolfgang Behrend ()

    • Ich fliege Mode 2 und habe die Kalibrierung nach dem Update auf 6.089 gemacht und alle Ruder vor dem Start kontrolliert, Richtung und Ausschlag. Modell 1 war ein Mistral von Stauffenbiel, der längere Zeit in Karton war. Nach der Neuprogrammierung unter 6.089 war er gestern fast eine Stunde in der Luft, ohne Probleme.
      Modell 2 war mein EasyGlider, den ich immer dabei habe, seit fast 10 Jahren. Am Sonntag abend flog er noch super. Danach habe ich den Mistral wieder aktiviert und den Fehler bemerkt. Möglicherweise liegt da die Ursache. Vielleicht lag da irgendwo ein Bit der alten Konfiguration quer im Speicher und hat beim auslesen die Probleme verursacht. Im Log war nichts zu sehen, außer einem Einbruch der Empfängerspannung für 300 ms auf 1,8V. Ich werde dem Vogel die Nase wieder richten und ihn dann zusammenstecken . Vielleicht kann ich da was reproduzieren.
      Gruß
      Wolfgang
    • Hatte einige Probleme mit der Stickeinstellungen nach SW update von 6.08 auf 6.089 am Sender.
      Sowohl bei Delta Fliegern und Standard Fliegern.
      Hatte alle Modelle betroffen ... schätze da wurde die Daten Sequenz irgendwie geändert.

      Meine Frage wäre:
      Ist es möglich den Sender so zu "resetten" dass alle Flugdaten gelöscht werden, damit sichergestellt ist es sind keine "Daten Leichen" mehr vorhanden - und dann alles von Neuem einstellen.
      Meiner Meinung nach könnte das helfen, denn ich habe den Eindruck die Stick-Kalibrierung ist weniger ein Fehler beim Schreiben als vielmehr im gespeicherten Flugdatensatz hängen "Daten Leichen" oder "unkompatible" Daten herum.
    • Ich meinte damit ob zufällig in beiden Modellen der gleiche Ausgang des Empfängers für die jeweilige Funktion programmiert ist....sprich in einem Modell ist servo 4 das qr und im anderen das höhenruder?!

      Ist dir eventuell das servo abgeraucht und hat da die Spannung runter gezogen?

      Schau bitte nach ob die Knüppel +-100^ machen !!!! Und zwar alle!!!
      Esch isch so wisch isch
    • Zur Empfängerspannung: Hab letztens probiert, was passiert, wenn man den Empfängerakku leernudelt. Empfänger war ein Smart 8.
      Kriegt der Empfänger zu wenig Strom, weil mehrere Servos laufen, stellt er kurz den Betrieb ein. Sobald wieder genug Spannung da ist, weil sich der Akku kurzzeitig erholt, macht er einfach weiter. Völlig problemlos.

      Grüße
      Andi
    • Holgard Tunker schrieb:

      Hallo
      Wolfgang
      wie ist das zu verstehen: "außer die Empfängerspannung auf 1,8 V über 0,3 sec"??
      Gruß Holgard
      Hallo Holgard,
      das sieht dann so wie auf den Bildern aus. Ich habe solche Effekte in mehreren .log-Files gefunden, auch wenn das Modell nur eingeschaltet ist und nichts gesteuert wird. Es waren verschiedene Modelle, also glaube ich nicht, das es daran gelegen hat. Dasselbe vermute ich beim Smartphone in der Hemdentasche.

      Für neue Modelle habe ich mir unter 6.08 2 Standardmodelle angelegt, die ich dann kopiere und anpasse. da sind allerdings Pre-Flight-Checks dabei.

      @Maggi: Ich habe die Steckplätze noch aus Graupner-Zeiten übernommen und nichts geändert.
      (§1 Mecklenburgische Landesverfassung: Es wird nichts verändert. ^^ )
      Die Knüppel habe ich auch alle kontrolliert und auch alle anderen Geber, die sich kalibrieren lassen.

      Gruß
      Wolfgang
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wolfgang Behrend ()